Kanzleiprofil

Rechtsanwälte Seitz • Hecker • Welling

Unsere Sozietät


Die Kanzlei wurde im Mai 1976 als erste Rechtsanwaltskanzlei in Hövelhof gegründet. Die Büroräume befanden sich damals in der Allee. Gründer war Herr Rechtsanwalt und Notar Frank Seitz.


Im Jahre 1992 traten Herr Rechtsanwalt und Notar Burkhard Hecker und im Jahre 1996 Frau Rechtsanwältin Petra Welling in die Kanzlei ein.


Im Jahre 1999 wurde die Praxis in die Sennestraße verlegt. Hier erwartet Sie eine modernst ausgestattete Anwalts- und Notariatskanzlei.


Die Darstellung unseres Hauses auf der Website ist kurz gehalten. Stattdessen nehmen wir uns mehr Zeit für Sie!


Bei Rechtsfragen des Alltags helfen wir ebenso wie bei speziellen Problemen der besonderen Sachgebiete. Unser Dienstleistungsspektrum erstreckt sich auf Beratung, Prozessführung und Zwangsvollstreckung.


Juristische Kompetenz, permanente Fortbildung und die Spezialisierung der Rechtsanwälte auf unterschiedliche Tätigkeitsschwerpunkte ermöglichen eine qualifizierte Beratung und Vertretung in einer Vielzahl wichtiger Rechtsgebiete.


Im Notariat werden sämtliche Beurkundungsarbeiten angeboten.


Neben einem hervorragenden Bestand an aktueller Fachliteratur und Nutzung moderner Bürotechnik trägt überdies ein Team kompetenter Mitarbeiter zur erfolgreichen und zügigen Bearbeitung der Mandate bei.


Kontakt und Anfahrt

Rechtsanwälte & Notare
Seitz, Hecker und Welling
Sennestr. 27
33161 Hövelhof

Sie erreichen uns zu folgenden Bürozeiten:
















Mo-Do 08.00 - 17.30 Uhr
Fr 08.00 - 16.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung.
















e-mail: info@seitz-hecker-welling.de
Tel.: 0 52 57 - 9 88 94 00
Fax: 0 52 57 - 65 39

Die Kanzlei befindet sich am Ortsausgang von Hövelhof Richtung Senne.
Kostenlose Parkplätze befinden sich am Kanzleigebäude sowie in unmittelbarer Nähe.

Wir stehen Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.



 

Das aktuelle Urteil

20.04.2017 - Sperrzeit bei fehlendem Nachweis von Eigenbemühungen?

Tritt eine Sperrzeit wegen unzureichender Eigenbemühungen auch dann ein, wenn sich der Arbeitslose tatsächlich beworben, aber dies entweder überhaupt nicht oder nicht fristgerecht gegenüber der Arbeitsagentur nachgewiesen hat?

mehr »



15.04.2017 - Arbeitnehmerüberlassung - DRK-Schwester

Wird eine DRK-Schwester, die als Mitglied einer DRK-Schwesternschaft angehört, von dieser in einem vom Dritten betriebenen Krankenhaus eingesetzt um dort nach dessen Weisung gegen Entgelt tätig zu sein, handelt es sich um Arbeitnehmerüberlassung.

mehr »



10.04.2017 - Vertrauensschutz bei einvernehmlicher Streitbeilegung vor dem Finanzgericht.

Erlass eines inhaltsgleichen Änderungsbescheids nach einvernehmlicher Beendigung des Finanzrechtsstreits in der mündlichen Verhandlung.

mehr »